Montag, 22. April 2013

SSA... heute morgen hab ich angefangen.

War der Stoff der Richtige ?
Oder ist er, wie so oft, noch gar nicht da ?
Muss es besser ein Probekleid sein oder lege ich direkt los ?
Passt der Schnitt ? Ist die Anleitung verständlich ?
Kann ich Hilfe gebrauchen oder selber Tipps geben ?


Entgegen meiner Erwartung war sowohl die Schnittmuster- als auch die Stoffwahl überhaupt kein Problem.
Denn den Schnitt den sich meine Tochter rausgesucht hat habe ich schon lange auf dem Schirm. Zur Zeit sind nämlich hier die Japanischen Schnitte der absolute Renner. 


Deshalb war ich auch total aus dem Häuschen das die Wahl ausgerechnet auf diesen hier fiel. (welch Wunder, denn eigentlich steht unsre Motte eher auf Drehkleider)

Auf den Stoff mussten ich auch nicht lange warten. Hier stehen zwei riesige Schränke die, bis oben hin, voll mit tollen Stoffen sind und alle warten nur darauf endlich zugeschnitten zu werden. Passend zum Japanstyle find ich ist dieser Riley Blake Stoff und wie so oft juckt es mich so in den Finger das ich mich nicht lange mit einem Probekleid aufhalte, sondern gleich mit dem eigentlichen Kleid beginnen werden.


Das Schnittmuster ist schon auf Folie kopiert (ich nehm immer die Malerfolie aus dem Baumarkt, die ist günstiger als die Kopierfolie die man so im Schneiderbedarf bekommt und zudem auch wesentlich dicker und so kann es die nächsten Tage hier losgehen. 


Zum Glück sind die Modelle aus diesem wundervollen Buch...


super bebildert, denn leider ist die Anleitung komplett in japanischen Schriftzeichen.

Bin gespannt was ihr anderen so gezaubert habt.
Liebe Grüße Jana








Kommentare :

  1. Das ist ja richtig spannend! Der Stoff ist wahnsinnig toll! Liebe Grüße, ANja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank, ich bin auch schon gespannt wie es am Ende aussehen wird. ich liebe die Riley Blake Stoffe. LG jana

      Löschen
  2. Hallo,
    da bin ich ja mal gespannt, ein japanisch angehauchtes SSA Kleid.
    Der Stoff ist ja wunderschön.
    Liebste Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo, ich bin auch schon gespannt wie es am schluss aussehen wird. ich mag diese japanischen schnitte, weil sie schlicht und trotzdem extravagant sind. got sei dank wohn ich nicht weit von nem französischen stoffladen entfernt und bekomm dort inzwischen die bücher auch in französich. da kann man ganz gut übersetzen. LG jana

      Löschen
  3. Japanische Anleitung?! Na, du traust dich was! Die Stoffe sind der Hammer. Da bin ich ja mal auf die Fortschritte und das fertige Kleid gespannt. Lg Julia

    AntwortenLöschen
  4. Wow, ich bin gespannt, wie es wird. Ich glaube ich muss mal einen Kurs bei Dir besuchen! :)

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne Kirsten, bei uns scheitert es ja eher am Termin und nicht an der Entfernung. LG Jana

      Löschen